Informationen zur Umgebung der
Gemeinde
Sasbach am Kaiserstuhl
Rheinübergang, Schiffshebewerk, Rheinanlagen, Elektrizitätswerk
Die Steuerung der Schleusen zwischen Kembs und Strasbourg sowie deren Instandhaltung wird vollständig von EDF durchgeführt. Alle kleinen und grossen Schleusenbecken werden regelmässig geleert um eine vollständige Instandhaltung der Anlagen und der Bauwerke vorzunehmen.

Durchschnittliche Abmessungen :
Grosses Schleusenbecken : 185 m x 23 m
Volumen : 60.000 m²
Kleines Schleusenbecken : 185 m x 12 m
Tiefe der beiden Schleusenbecken : 20 m
Schleuszeit : 20 min.
Die Schleuse von Kembs verfügt über zwei sehr breite Schleusenbecken und ist flussabwärts mit Hebetoren von 21 m Höhe ausgerüstet, die über 600 Tonnen schwer sind.

Bei den Wasserkraftwerken, die am Rhein gebaut wurden, handelt es sich um sogenannte Laufwasserkraftwerke. Sie sind mit zwei Arten von Turbinen mit verstellbaren Schaufeln ausgerüstet, vertikalen Kaplan-Turbinen und horizontalen Rohrturbinen, die kompakter und wirtschaftlicher sind.
Jede Turbine dreht sich durch die Wasserströmung und treibt einen Generator an, der Strom erzeugt. Jeder Generator ist an einen Transformator angeschlossen, welcher die Spannung auf 63.000 V oder 225.000 V für die Einspeisung ins Netz hochspannt.
Rund zwanzig Beschäftigte und weitere Spezialteams sorgen für den Betrieb und die Instandhaltung jeder Anlage.